Mitglieder aus dem Pflegenetzwerk fragen, wie nach der Impfung mit dem Arbeitsschutz umzugehen ist. Im Videointerview teilt Johanna Stranzinger, Fachärztin für Arbeitsmedizin, ihre Einschätzung.

Im digitalen Praxisdialog und in einem Videointerview beantworteten Dr. Johanna Stranzinger von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und Dr. Ursula Peschke Fragen von Netzwerkmitgliedern zur Impfung. Beide sind Fachärztinnen für Arbeitsmedizin, Dr. Peschke ist unter anderem als Impfärztin tätig. 

Antworten auf weitere Fragen finden Sie unter dem Video.

Wie ist mit dem Arbeitsschutz nach der Impfung umzugehen?

Hier auch die anderen Antworten

Schwarz-Weiß-Porträt von Johanna Stranzinger.

"Das ist nicht nur bei COVID-19 ein Thema“

Angst vor der Infektion: Was kann helfen?

„Die Impfung bietet einen erheblichen Schutz“

Was spricht arbeitsmedizinisch für die Impfung?

„Der Impfarzt entscheidet, ob geimpft werden kann“

Was ist dran an der Aussage, dass die zweite Impfung schlechter vertragen wird als die erste?

„Impfungen sind freiwillig“

Gibt es im Rahmen der arbeitsmedizinischen Vorsorge eine Impfpflicht?

Weitere Informationen der BGW zur Corona-Schutzimpfung

Welche Arbeitsschutzmaßnahmen müssen bei der Durchführung von Impfungen ergriffen werden? Wie gestaltet sich der Versicherungsschutz in Impfzentren? Antworten auf diese und andere Fragen sowie weitere wichtige Informationen zum Thema finden Sie auf der Website der BGW.