Illustration eines Laptops. In einem lila Balken davor steht #pflegereserve geschrieben.

Registrieren, Profil einrichten und Unterstützung finden oder bieten: Sich bei der #pflegereserve anzumelden, ist ganz einfach. Hier erklären wir, wie's geht.

So funktioniert's für Freiwillige, die sich engagieren wollen:

  • Interessierte registrieren sich auf pflegereserve.de unter Angabe ihrer Vorkenntnisse und gewünschten Einsatzgebiete und zeitlichen Verfügbarkeit.
  • Jede und jeder kann sich einbringen: zum Beispiel Pflegefachkräfte, die nicht mehr im Beruf tätig sind oder Studierende mit pflegerischen Erfahrungen, aber auch Interessierte aus anderen Gebieten, die noch nicht in der Pflege tätig waren.

So funktioniert's für Pflege-Einrichtungen mit Unterstützungsbedarf:

  • Gesuche aufgeben können stationäre und ambulante Versorgungseinrichtungen wie Krankenhäuser, Pflegeheime, ambulante Pflegedienste oder Einrichtungen der Eingliederungshilfe.
  • Grundlage ist eine besondere Belastungssituation durch die Covid-19-Pandemie.
  • Bei der Anmeldung auf der Online-Plattform benennen Einrichtungen so konkret wie möglich ihren Unterstützungsbedarf.

So läuft es ab:

  • Bei zueinander passenden Gesuchen und Angeboten vor Ort erhalten die Freiwilligen den Kontakt der Einrichtungen, um sich direkt über den möglichen Einsatz und die Konditionen zu verständigen.
  • Den Umfang, die Honorierung und die Dauer ihres Einsatzes stimmen die Freiwilligen individuell mit der jeweiligen Pflege-Einrichtung ab.

Noch mehr erfahren Sie in den #pflegereserve-FAQs.

Coronavirus pflegereserve