Psychische Gesundheit

Schwerpunktthema

Stand: 21. Dezember 2021

Ob ambulant, im Pflegeheim, Krankenhaus oder in der Praxis: Die Herausforderungen, denen Pflegekräfte gegenüberstehen, bringen oft große Belastungen mit sich. Die Corona-Pandemie fordert beruflich Pflegende besonders extrem. Die Arbeitsbelastung und der Druck sind hoch, Sorgen und Ängste um die eigene Gesundheit groß. In dieser akuten Situation gibt es Angebote, die helfen. Hier finden Sie hilfreiche Tipps aus dem Netzwerk rund um das Schwerpunktthema und gesammelte Hinweise auf Unterstützungsangebote.

Aus dem Netzwerk

1 / 4
Schwarz-Weiß-Porträt von Silke Wüstholz

Psychisch gesund durch den Pflegealltag

Der Pflegeberuf bringt viele Belastungen und damit auch Herausforderungen für die Psyche mit sich. Wenn die persönlichen Kapazitäten ausgeschöpft sind, können Pflegefachpersonen krank werden und unter Umständen länger ausfallen. Wie lässt sich dem entgegenwirken?

Illustration: Ein Mensch hält sich die Ohren zu, neben ihm schweben ein Smartphone, Sprechblasen und ein Herz

Psychische Gesundheit in der Pflege: Überlastungen erkennen

Wie macht sich eine Überlastung oder eine posttraumatische Belastungsstörung bei Pflegekräften bemerkbar? Diese Frage ist wichtig, um für Unterstützung zu sorgen. Hier finden Sie Anregungen.

Schwarz-Weiß Porträt von Dr. Sabine Gregersen

Gesund bleiben in Krisenzeiten

Wie kann ich mit der besonderen Belastung der Pandemie umgehen? Und wo sind Betriebe und Führungskräfte gefordert, um Mitarbeitende zu unterstützen? Dr. Sabine Gregersen und Ulla Vogt von der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege beantworten die wichtigsten Fragen.

Illustration von einer Gruppe aus drei Menschen

Gute Führung: Psychische Gesundheit während Corona im Blick

Ausnahmesituationen wie die Corona-Pandemie führen auch bei Pflegekräften zu zusätzlichen Herausforderungen und einer höheren psychischen Belastung. Erfahren Sie, wie Führungskräfte für Unterstützung sorgen können.

Illustration: Ein Kopf, um den Wolken kreisen und in dem ein Gehirn angedeutet ist.

Hohen Belastungen entgegenwirken

Psychische Belastungen enttabuisieren und mit ihnen umgehen: Pflegefachkräfte aus ganz Deutschland sprachen im digitalen Praxisdialog über die Gründe von hohen Belastungen im Alltag – und wie psychische Gesundheit am Arbeitsplatz gefördert werden kann.

Schwarz-Weiß Porträt von Franziska Stiegler

Den Arbeitsalltag in der Pandemie meistern

Freude bei der Arbeit trotz Pandemie – wie gelingt das? Darüber sprach Franziska Stiegler, Referentin für „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ vom BKK Dachverband mit Pflegenetzwerk-Mitgliedern.

Illustration: Person, über der eine Gewitterwolke hängt.

Der Einsamkeit begegnen

Viele Pflegebedürftige fühlen sich in Zeiten von Corona einsam. Die Aufgabe, das aufzufangen, landet oft bei den Pflege–Kräften. Im digitalen Praxisdialog diskutieren Mitglieder des Pflegenetzwerks Deutschland, wie sie diese Aufgabe stemmen und was sie gegen Vereinsamung tun können.

Jetzt lesen
Illustrative Darstellung von Kolleg:innen im Austausch.

Kollegiale Beratung – eine Praxishilfe

Im Austausch steckt großes Potenzial, um berufliche Herausforderungen zu bewältigen. Helfen kann etwa die Methode der kollegialen Beratung. Erfahren Sie hier, wie Sie diese in Ihrem Arbeitsalltag anwenden können.

Illustration eines Krankenbettes, das durch eine Herzstromkurve verlängert wird

„Es kommt auf die Verankerung einer Palliativkultur an“

Mit dem Thema Tod und Sterben haben Pflegekräfte in fast allen Bereichen Berührungspunkte. Unter Umständen sind sie damit sogar tagtäglich konfrontiert. Was bedeutet das für den Pflegealltag?

Illustration: Zwei Menschen stemmen gemeinsam einen Flaggenmast. Auf der Flagge ist eine Trophäe zu sehen.

Im Team für die Gesundheit stark machen

Um die psychische Gesundheit von Pflegekräften zu stärken, kommt es neben guten Arbeitsbedingungen und sensibilisierten Führungskräften auf die gelungene Zusammenarbeit im Team an. Wie kann Teamwork die Gesundheitsprävention voranbringen?

Illustrative Darstellung von Christina Lang

„Eine offene Fehlerkultur ist das Motto der Stunde“

Das eigene Handeln reflektieren, Konflikte im Team klären und Stressfaktoren beseitigen – das sind zentrale Ziele der Supervision. Wie die Methode funktioniert und welche Möglichkeiten sie bietet, erfahren Sie hier.

Illustration: Zwei Personen sind im Gespräch, durch eine Sprechblase mit Ausrufe- und Fragezeichen und ihre Körperhaltung wird ein Streit angedeutet.

Wenn schlecht übereinander geredet wird: Tipps aus dem Netzwerk, um damit umzugehen,

Schlecht über andere zu reden ist für viele Menschen ein Ventil, um mit Stress umzugehen. Es schafft Allianzen, schließt aber auch andere aus und verhindert häufig eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Welche Erfahrungen haben Netzwerkmitglieder damit gemacht?

Hilfsangebote, Zahlen und weitere Informationen

Hilfsangebote in der Corona-Krise

Ob persönliche Beratung, Checklisten oder Online-Kurse: Hier finden Sie Hilfe in akuten Krisen und Überlastungssituationen.

Weitere Informationen

Wo finde ich Gesundheitskurse? Wie lässt sich Gesundheit betrieblich fördern? Und wie kann ich in meiner Einrichtung die Beziehungsarbeit verbessern? Diese Websites und Kurzchecklisten helfen weiter.

Studien, Zahlen und Fakten

Was hat Pflegekräfte während der zweiten Pandemiewelle besonders belastet? Und wie wirkte sich die Corona-Pandemie auf das Betriebliche Gesundheitsmanagement in der Pflege aus? Aktuelle Studien liefern Antworten auf diese und weitere Fragen.

Themen A-Z

Pflege hat viele Facetten – im Pflegenetzwerk Deutschland beleuchten wir sie: Hier finden Sie eine Übersicht über Ihre Themen inklusive kurzer Definitionen. Die passenden Inhalte zum Weiterlesen finden Sie im jeweiligen Themenbereich.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Alles

Für Ihre Auswahl gibt es zur Zeit keine Ergebnisse

Es fehlen Informationen oder Sie haben Anregungen?

Schreiben Sie uns