Kultursensible Pflegeeinrichtungen: Was bedeutet Demenz für Menschen mit Migrationsgeschichte?

Mittwoch, 02. Februar 2022, 11 Uhr

Das Projekt DeMigranz klärt auf: Deutschland ist eine alternde Gesellschaft. Das Thema Demenz gewinnt daher immer mehr an Bedeutung – auch bei älteren Menschen mit Migrationsgeschichte. Deshalb riefen die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz und Demenz Support Stuttgart gGmbH das Projekt DeMigranz ins Leben: Es betreibt Aufklärungsarbeit bei Betroffenen und ihren Familien und vermittelt Zugang zu Unterstützungsangeboten. Zudem will das Projekt eine bundesweite Initiative anstoßen, die den Aufbau von Informations- und Beratungsangeboten vorantreibt und relevante Schnittstellen vernetzt.

Gemeinsam mit Helga Schneider-Schelte, Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V., und Ihnen möchten wir am 02. Februar um 11 Uhr unter dem besonderen Fokus unterschiedlicher kultureller Prägungen auf das Thema Demenz blicken und erörtern, worauf es bei einer guten Betreuung ankommt.