Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit aller Pflegenden und sollte daher so reibungslos wie möglich verlaufen. Gelingt eine gute Kommunikation zwischen Angehörigen der Pflegebedürftigen und Mitarbeitenden, trägt das zur Zufriedenheit aller bei und bietet auch die Chance, sich als Unternehmen zu profilieren. Durch einen guten Informationsfluss wird nicht zuletzt auch die professionelle Arbeit am Pflegebedürftigen unterstützt und erleichtert. Dies kann Konflikte reduzieren und zur Stressvermeidung beitragen.

Im Praxisdialog am 29.August 2023 gibt Susanne Tuch, Coachin im Projekt „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf “ (GAP) der Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Tipps und Beispiele aus der Praxis zur Kommunikation mit Angehörigen und zeigt, dass somit auch die Zufriedenheit der Pflegekräfte gesteigert werden kann.