Schon seit Beginn der Corona-Pandemie steht die Pflege im Fokus öffentlicher Debatten. Welche Möglichkeiten gibt es, die Aufmerksamkeit in Medien und Politik aufrechtzuerhalten und das Bild der Pflege in der Öffentlichkeit aktiv mitzugestalten?

Wie wird Pflege aktuell in der Gesellschaft wahrgenommen – und welchen Einfluss nimmt die Corona-Pandemie darauf? Welche Chancen bieten sich für die öffentliche Wahrnehmung des Berufs über die Pandemie hinaus? Und was können Pflegende tun, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen? Auf diese und weitere Fragen geht Prof. Dr. Michael Isfort vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e. V. (DIP) im Video ein. Er ist Projektpartner des Forschungsprojekts „Kompetenzkommunikation und Wertschätzung in der Pflege (KoWeP)“.

Kompetenzkommunikation und Wertschätzung in der Pflege (KoWeP)