Schritt für Schritt in Richtung Vereinbarkeit

Ziel des Projekts GAP ist es, Pflegeeinrichtungen dabei zu unterstützen, die Arbeitsbedingungen ihrer Beschäftigten hinsichtlich der Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf zu verbessern. Die Einrichtungen erhalten eine individuelle Ist-Analyse, die konkrete Handlungsfelder zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Beschäftigten aufzeigt. Mithilfe eines professionellen Coachings wählen sie dann für sie passende Maßnahmen – sogenannte Leitfäden – aus und setzen diese um. Die Leitfäden haben sich bereits im Pilotprojekt der Pflegebevollmächtigten bewährt und wurden hinsichtlich der Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf weiterentwickelt.

Aktuelle Ergebnisse des Projekts

Illustration: Eine Balkenwaage. In der Schale rechts: Eine Person in Pflegekleidung; sie wiegt etwas weniger. In der Schale links: Zwei kleine und zwei große Personen, die die Arme in die Höhe strecken; sie wiegen etwas mehr.

„Work-Life-Balance ist ein Riesenthema“

Pflegeeinrichtungen dabei unterstützen, gute Arbeitsbedingungen umzusetzen, damit die Beschäftigten Familie und Beruf besser vereinbaren können – das ist das Ziel des Projekts „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf (GAP)“. Über Relevanz und Vorgehen.

Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf (GAP)