Eine Demenz beeinträchtigt nicht nur das Gedächtnis, sondern auch die Interaktion und Kommunikation. Um Pflegekräfte im Umgang mit Menschen mit Demenz zu unterstützen, ist im Mai 2019 der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege bei Menschen mit Demenz“ (Hier PDF-Download des kompletten Dokuments) mit Empfehlungen und Anleitungen erschienen. Zahlreiche stationäre und teilstationäre Einrichtungen, ambulante Pflegedienste und Krankenhäuser haben den Expertenstandard inzwischen umgesetzt.

Nach vier Jahren soll nun ein Fazit gezogen werden: Welche Erfahrungen wurden in der Praxis mit dem Expertenstandard gemacht? Welche Chancen und Herausforderungen gab es bei der Umsetzung? Was ist an diesem Standard besonders gelungen? Gibt es Nachbesserungsbedarfe? Welche Unterstützung braucht die Praxis, um den Expertenstandard flächendeckend umzusetzen? Diese und andere Fragen sollen am 14. November auf der Fachveranstaltung „Umsetzung des Expertenstandards ‚Beziehungsgestaltung in der Pflege bei Menschen mit Demenz“‘ diskutiert werden. Der Bundesverband der Freien Wohlfahrtspflege lädt dazu in das Konferenzzentrum in der Mauerstraße 27 in Berlin ein.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung ist die Beleuchtung des Konzepts „Beziehungsgestaltung“. Wie hat das Konzept und die damit einhergehende personenzentrierte Haltung die Pflege von Menschen mit Demenz verändert? Wie erlebten beruflich Pflegende diese Neufokussierung?

Hinweis: Eine Dokumentation der Veranstaltung finden Sie im Nachgang auf der Seite des Pflegenetzwerkes.

Demenz