Selbstbestimmtes Leben im Pflegeheim

So geht's weiter

Damit die Schulung zukünftig auch in der Praxis genutzt werden kann, soll das vorliegende
Konzept in der Fortsetzungsstudie „SelbstbestimmtesLeben im Pflegeheim 2.0 (SeLeP 2.0)“
gemeinsam mit Pflegekräften, Leitungskräften sowie Bewohnerinnen und Bewohnern und
deren An- und Zugehörigen weiterentwickelt werden. Die Fortsetzungsstudie startet im August
2021 und wirdfederführend vom Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG)
der Universität Augsburg durchgeführt.

Die Schulung liegt zum Projektabschluss von SeLeP auf konzeptioneller Ebene vor und konnte exemplarisch bereits mit einzelnen Experten und Praxisvertretern kritisch diskutiert werden. Im Rahmen der Fortsetzungsstudie „Selbstbestimmtes Leben im Pflegeheim 2.0 (SeLeP 2.0)“ soll in einem nächsten Schritt das Grundkonzepts gemeinsam mit Pflegekräften, Leitungskräften sowie Bewohnerinnen und Bewohnern und deren An- und Zugehörigen evaluiert, weiterentwickelt und in der Praxis erprobt werden. Abschließend werden die Schulungsmaterialien grafisch und technisch so aufbereitet, dass die Schulung praktisch eingesetzt werden kann. In den Pflegeeinrichtungen soll durch die Schulung eine Pflegepraxis implementiert werden, die das tägliche Miteinander aller dort lebenden und arbeitenden Menschen verbessert, indem unterschiedliche Perspektiven berücksichtigt und eine nachhaltige Organisationsentwicklung befördert werden. Die konkrete Weiterentwicklung wird federführend durch das Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) der Universität Augsburg geleitet. Dadurch wird Kontinuität und eine wissenschaftlich fundierte Umsetzung der in SeLeP erzielten Forschungsergebnisse sichergestellt.

Das Projekt SeLeP 2.0 wird im Pflegenetzwerk Deutschland begleitet, um Interessierten einen Einblick in den laufenden Entwicklungsprozess zu ermöglichen und die Schulung nach ihrer Fertigstellung öffentlich zugänglich zu machen. Auf dieser Seite finden Sie zukünftig die wichtigsten Informationen rund um SeLeP 2.0 und sämtliche Materialien, die im Rahmen der Studie erarbeitet werden.

Darstellung einer Publikation aus dem Themenbereich SeLeP

Steckbrief SeLeP 2.0

Bei dem Projekt „Selbstbestimmtes Leben im Pflegeheim 2.0 (SeLeP 2.0)“ handelt es sich um eine Fortsetzungsstudie, die im August 2021 startet. Darin soll das in SeLeP entwickelte Schulungskonzept gemeinsam mit Pflege- und Leitungskräften, Bewohnerinnen und Bewohnern und deren An- und Zugehörigen für den Praxiseinsatz weiterentwickelt und in Pflegeheimen praktisch erprobt werden. Durchgeführt wird das Projekt SeLeP 2.0 vom Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung (ZIG) der Universität Augsburg zusammen mit Frau Prof. Dr. Stefanie Hiestand von der Pädagogischen Hochschule Freiburg.