Aktuelles

Alle Meldungen aus der Pflegepolitik

Hier finden Sie alle Meldungen aus der Pflegepolitik in chronologischer Reihenfolge.

2022

Suchtgefahren im Pflegealltag

30. September: Der Pflegealltag ist fordernd – viele greifen da zur Entspannung zur Zigarette, zum abendlichen Glas Wein oder zu leistungssteigernden Substanzen. Auch manche pflegebedürftige Menschen versuchen, Einsamkeit und Schmerzen so zu entfliehen. Um Suchtprobleme zu erkennen, empathisch anzusprechen und passende Interventionen einzuleiten, bietet die Suchtprävention Sachsen einen einführenden Impulsvortrag sowie drei Workshops an. Sie widmen sich den Besonderheiten der Zielgruppen Beschäftigte, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige.

Effizienzpotentiale einer verbesserten Koordinierung in der ambulanten Pflege

30. September: Die Versorgung von Pflegebedürftigen, insbesondere in ländlichen Gebieten, spielt in einer alternden Gesellschaft eine immer größere Rolle. Auf Basis einer internationalen Literaturrecherche sowie gestützt auf Erfahrungen und Beispielen aus der Praxis hat der Projektträger IGES mit Förderung des BMG einen adressatenorientierten, multimedialen Handlungsleitfaden zu Effizienzpotentialen einer verbesserten Koordinierung in der ambulanten Pflege erarbeitet und diesen am 29. September 2022 der Fachöffentlichkeit vorgestellt. 

Regionale Workshops zum Integrationsmanagement

19. September: Sie sind verantwortlich für die Anwerbung und betriebliche Integration von internationalen Pflegekräften in einer Einrichtung der Akut- oder Langzeitversorgung? Das Deutsche Kompetenzzentrum für internationale Fachkräfte in den Gesundheits- und Pflegeberufen (DFK) lädt Sie zu kostenfreien regionalen Integrationsmanagementworkshops ein, um mit Ihnen die Themen „Sprachförderung“ sowie „Diskriminierung und Rassismus“ praxisnah zu bearbeiten.

Angemessene Personalausstattung in der Pflege im Krankenhaus

19. September: Krankenhäuser sollen dazu verpflichtet werden, mit einer ausreichenden Zahl von Pflegekräften zu arbeiten. Ziel des Gesetzentwurfs ist, die Situation der Pflege in den Krankenhäusern mittelfristig zu verbessern, indem Idealbesetzungen für die Stationen errechnet und durchgesetzt werden. Dies soll mithilfe eines Instruments zur Pflegepersonalbemessung (PPR 2.0) umgesetzt werden, das im Rahmen der Konzertierten Aktion Pflege entwickelt wurde.

Gesundheitskioske deutschlandweit geplant

09. September: Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach stellte letzte Woche die Eckpunkte zum bundesweiten Aufbau von Gesundheitskiosken vor. Sie sollen von Pflegekräften geführt werden, den Zugang zu Versorgung verbessern und bei der Vermittlung von Gesundheitsleistungen helfen. Die Anlaufstellen sollen von den Kommunen initiiert und von diesen gemeinsam mit den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen anteilig finanziert werden.

RKI: Auswertung der Impfquoten in stationärer und ambulanter Pflege

09. September: Das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlichte den dritten Bundes- und die entsprechenden Länderberichte zum gesetzlich vorgeschriebenen Impfquotenmonitoring. Zudem hat das RKI Impfquoten in der ambulanten Pflege erhoben und erstmals ausgewertet. Hierbei handelt es sich um eine freiwillige Befragung.

Erweiterte Definition des „vollständigen Impfschutzes“

09. September: Am 01. Oktober 2022 wird die erweiterte Regelung zur Definition des „vollständigen Impfschutzes“ wirksam: Hiernach sind drei Einzelimpfungen erforderlich, um einen vollständigen Impfschutz gegen das Coronavirus nachweisen zu können. Alternativ kann unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Kombination aus zwei Einzelimpfungen und einer nachgewiesenen Infektion anerkannt werden. Auch ein ärztliches Zertifikat darüber, dass eine Person aus medizinischen Gründen nicht gegen das Coronavirus geimpft werden kann, gilt weiterhin als Immunitätsnachweis.

Neue Omikron-Impfstoffe

09. September: Die Europäische Arzneimittelbehörde erteilte am 01. September Impfstoffen von Biontech/Pfizer und Moderna die Zulassung, die auf die Omikronvariante BA.1 angepasst sind.

Das RKI bei der Woche der Klimaanpassung

09. September: Vom 12. bis 16. September findet bundesweit erstmals die Woche der Klimaanpassung statt. Akteure der Klimaanpassung auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene machen mit ihren Praxisbeispielen die Vielfalt der Klimaanpassung in Deutschland sichtbar. Das Robert Koch-Institut (RKI) beteiligt sich mit Beiträgen, die auf den wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen Klimawandel und Gesundheit aufmerksam machen.

Translationsregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung

02. September: Im südlichen Sachsen-Anhalt und den angrenzenden Bundesländern Sachsen und Thüringen sind die Menschen im Schnitt deutlich älter als in anderen Teilen Europas und damit vom demografischen Wandel besonders betroffen. Diese und weitere interessante Einblicke gibt der Trendreport der Translationsregion für digitalisierte Gesundheitsversorgung (TDG).

Tarifliche Bezahlung in der Altenpflege verpflichtend

01. September: Die Gehälter für viele Pflegekräfte in der Altenpflege steigen aktuell erheblich. Nach dem Bundesministerium für Gesundheit vorliegenden Einschätzungen privater Einrichtungsträger belaufen sich diese Steigerungen je nach Bundesland und Einrichtung auf zwischen zehn und 30 Prozent. Grund für die Gehaltsverbesserungen ist im Wesentlichen die seit dem 01. September 2022 geltende Verpflichtung für Pflegeheime und ambulante Pflegedienste, ihre Mitarbeitenden in der Pflege und Betreuung nach Tarif zu bezahlen.

STIKO: Aktualisierte Covid-19-Impfempfehlung

26. August: Nach Prüfung der aktuellen Datenlage hat die Ständige Impfkommission (STIKO) die 21. Aktualisierung der Covid-19 veröffentlicht und Empfehlungen zusammengestellt, wie nach durchgemachten Covid-19-Infektionen mit Impfungen beziehungsweise Auffrischimpfungen individuell umzugehen ist.

RKI: Bundesbericht und Landesberichte zu Impfquoten in Pflegeeinrichtungen

26. August: 11.996 Pflegeeinrichtungen teilten dem Robert Koch-Institut (RKI) ihre Covid-19-Impfquoten im Mai 2022 mit – das entspricht etwa 80 Prozent der meldepflichtigen Pflegeeinrichtungen. Die Ergebnisse der Befragung finden Sie im Bundesbericht und in den einzelnen Landesberichten.

RKI: FAQ zur Schutzimpfung gegen Affenpocken

26. August: Eine Affenpockenerkrankung verläuft bei den meisten Menschen mild. Es können aber auch schwere Verläufe auftreten, zum Beispiel bei Kindern oder Personen mit geschwächtem Immunsystem. Aktuell empfiehlt das Robert Koch-Institut (RKI) die Schutzimpfung nur ausgewählten Personengruppen. Dazu gehören unter anderem auch Menschen in der medizinischen Versorgung.

Befragung: Der „Pflegearbeitsplatz der Zukunft“

26. August: Das Bundesministerium für Gesundheit hat im Rahmen der „Konzertierten Aktion Pflege“ eine Studie zum „Pflegearbeitsplatz der Zukunft“ in Auftrag gegeben. Diese Studie soll vor allem einer Frage nachgehen: Welche Vorstellungen von und Anforderungen an ihren Pflegearbeitsplatz haben beruflich Pflegende, Personen in der Pflegeausbildung oder im Pflegestudium?

Nationale Demenzstrategie: Netzwerktagung

26. August: Im Rahmen der Woche der Demenz setzen sich die Mitglieder der Nationalen Demenzstrategie auf ihrer Netzwerktagung am 20. September 2022 mit dem Thema „Leben mit Demenz – Wohnen heute und morgen“ auseinander. Anmeldungen sind noch bis zum 12. September für alle möglich, die sich auf beruflicher Ebene für das Thema Demenz engagieren.

Beschäftigtenverzeichnis der ambulanten Pflege

26. August: Ambulante Pflege- und Betreuungsdienste können ihre Beschäftigten ab sofort im Beschäftigtenverzeichnis der ambulanten Pflege (BeVaP) anlegen. Dadurch erhalten die Beschäftigten eine lebenslange Beschäftigtennummer, die ab dem 1. Januar 2023 verpflichtend zur Abrechnung von Leistungen im Bereich der Pflege und Betreuung im ambulanten Bereich verwendet werden muss.

Aktualisierte Allgemeinverfügung zu Arzneimitteln gegen Covid-19

26. August: Am 16. August 2022 erschien die Allgemeinverfügung zum Bezug und zur Anwendung von monoklonalen Antikörpern und von antiviralen, oral einzunehmenden Arzneimitteln gegen Covid-19 sowie die diesbezügliche Bekanntmachung im Bundesanzeiger.

Energiesparen in Pflegeeinrichtungen

19. August: Zurzeit ist Energiesparen angesagt. Sie haben Fragen, wie das auch in der Pflege gelingen kann? Expertinnen und Experten der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e. V. erläutern am 26. August von 8 bis 9:30 Uhr in einer kostenlosen virtuellen Energiespar-Sprechstunde, wie Sie Energiesparmaßnahmen identifizieren, planen und umsetzen können.

Tipps für die Hitzetage

16. August: Wie wirkt sich Hitze auf die Gesundheit aus? Was kann man bei hitzebedingten Beschwerden tun? Was hilft am besten? Zu diesen und weiteren Fragen gibt es auf dem zentralen Internetportal „Klima – Mensch – Gesundheit“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) viele Informationsangebote, die auch für Pflegebedürftige und Pflegepersonal hilfreich sind.

Neues Infektionsschutzgesetz: Pandemievorsorge für Herbst und Winter

05. August: Im Herbst und Winter ist mit einem saisonalen Anstieg der COVID-19-Fälle zu rechnen – und mit einer gesteigerten Belastung des Gesundheitssystems und der sonstigen kritischen Infrastruktur. Das Bundesgesundheitsministerium und das Bundesjustizministerium haben deshalb eine Fortentwicklung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) erarbeitet.

Berichte zum COVID-Impfstatus in der Pflege veröffentlicht

29. Juli: Der erste Bundesbericht sowie die ersten 16 Länderberichte zum COVID-Impfstatus in stationären Pflegeeinrichtungen liegen vor. Sie zeigen eine erhebliche Bandbreite zwischen den Einrichtungen und einzelnen Länderquoten. Diese entsprechen weitgehend den Unterschieden der allgemeinen Impfquoten in den Ländern. Es wird auch deutlich: Zwar erhielten viele Pflegebedürftige bereits eine 4. Impfung, aber nur wenige Beschäftigte – obwohl die STIKO ihnen diese Impfung bereits seit Februar empfiehlt.

Meldung der Pflegeeinrichtungen zum Corona-Pflegebonus

22. Juli: Die Pflegeeinrichtungen beziehungsweise die jeweiligen Arbeitgeber sind aufgefordert, den Betrag, den sie für die Auszahlung der Corona-Pflegeboni an ihre Beschäftigten benötigen, an die jeweils zuständige Pflegekasse zu melden. Diese Festlegungen des GKV-Spitzenverbands über die Finanzierung von Corona-Pflegeboni und die FAQs zur Umsetzung der Pflegebonus-Festlegungen wurden nun veröffentlicht.

Infektionsschutz bei Sterbebegleitung: RKI-Empfehlung aktualisiert

11. Juli: Angehörigen eine Sterbebegleitung von Personen zu ermöglichen, die positiv auf das SARS-CoV2-Virus getestet wurden, stellt eine besondere Herausforderung dar. Das Robert Koch-Institut (RKI) hat nun die „Fachlichen Empfehlungen zu erweiterten Infektionsschutzmaßnahmen für die Sterbebegleitung in Einrichtungen der Pflege und der Gesundheitsversorgung und Ausnahmen von der Absonderungspflicht“ aktualisiert.

Bundesgesundheitsminister besucht Holocaust-Überlebende aus der Ukraine im Pflegeheim

07. Juli: Prof. Dr. Karl Lauterbach hat die Tages- und Nachtpflegestätte „EL-JANA“ in Berlin besucht. Er sprach dort mit pflegebedürftigen Überlebenden der Shoah, die nach dem russischen Angriffskrieg aus der Ukraine evakuiert und in Berlin aufgenommen wurden. Mehr zu diesem Besuch erfahren Sie hier. Deutschland bietet Menschen aus der Ukraine eine flächendeckende und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung an.

Inkrafttreten des Pflegebonusgesetzes

07. Juli: Am 30. Juni 2022 trat das Gesetz zur Zahlung eines Bonus für Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeheimen (Pflegebonusgesetz) in Kraft. Damit können Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eine erneute Sonderzahlung zur Anerkennung der besonderen Leistungen in der Coronavirus-SARS-Cov-2-Pandemie erhalten. 

Lauterbach: Besserer Corona-Schutz für Menschen in der Pflege

01. Juli: Mit Blick auf die Coronavirus-Sommerwelle hat sich Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Lauterbach mit Vertreterinnen und Vertretern der Leistungserbringer in der Pflege zu besseren Schutzmaßnahmen beraten. Minister Lauterbach empfiehlt, die vierte Impfung stärker zu nutzen und Besucherinnen und Besuchern den Zutritt zu Pflegeeinrichtungen möglichst nur mit FFP2-Masken sowie einem negativen Corona-Test zu gewähren.

Neue Test-Verordnung in Kraft getreten

30. Juni: Ab dem 30. Juni 2022 gilt die geänderte und bis einschließlich 25. November 2022 verlängerte Testverordnung. Der Anspruch auf eine Testung, die von der Einrichtung im Rahmen eines einrichtungsbezogenen Testkonzepts selbst durchgeführt wird, bleibt bestehen. Hierfür können die Einrichtungen weiterhin Testkontingente in eigener Verantwortung beschaffen und nutzen.

7-Punkte-Plan für den Corona-Herbst

23. Juni: Zur guten Vorbereitung auf eine zu erwartende Corona-Welle im Herbst hat Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach außerdem einen 7-Punkte-Plan vorgestellt. Unter anderem sollen zum Schutz vulnerabler Gruppen Pflegeinrichtungen verpflichtet werden, eine(n) Hygienebeauftragte(n) zu benennen. Darüber hinaus sollen Impflücken geschlossen und antivirale Arzneimittel zügig in den Einsatz gebracht werden.

BZgA: Informationsportal zu Long-Covid

20. Juni: Gesundheitliche Langzeitfolgen nach einer Covid-19-Erkrankung können noch Wochen und Monate später andauern. Welche Symptome treten dabei auf? Wer kann betroffen sein? Wie lassen sich Spätfolgen vermeiden? Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit ein neues Informationsportal erstellt, das diese und weitere Fragen beantwortet.

RKI: Monitoring der Impfsituation in Einrichtungen

17. Juni: Seit März 2022 sind voll- und teilstationäre Einrichtungen verpflichtet, dem Robert Koch-Institut (RKI) monatlich den Impfstatus ihrer Beschäftigten und Bewohnenden zu melden. Auch die freiwillige Angabe zur COVID-19-Situation und zu regelmäßigen Reihentestungen ist möglich. Der jüngst veröffentlichte Kurzbericht des RKI bezieht sich noch auf die bereits seit Oktober 2021 laufenden freiwilligen Befragungen und enthält Ergebnisse mit Stand März 2022.

Pandemievorbereitung auf Herbst und Winter

17. Juni: Die Ausgangslage für den Umgang mit der Covid-19-Pandemie hat sich im Vergleich zu den beiden Vorjahren verändert. In seiner elften Stellungnahme setzt sich der ExpertInnenrat der Bundesregierung zu Covid-19 umfassend mit der neuen Situation auseinander. Auch dieses ausführliche Papier enthält Empfehlungen zur Vorbereitung der Pflege auf die kommenden Monate.
 

RKI: Infografik zum Entlassmanagement

13. Juni: Zur Entisolierung von Patientinnen und Patienten im stationären Bereich sowie von Bewohnerinnen und Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen, die mit Covid-19 infiziert waren, hat das Robert Koch-Institut (RKI) seine Infografik aktualisiert. Sie ist ausdruckbar, zeigt übersichtlich Kriterien zur Entlassung und gibt Hinweise zum Umgang mit besonderen Personengruppen sowie zu PCR-Untersuchungen.

RKI: Covid-19-Prävention und -Management in Einrichtungen

10. Juni: Das Robert Koch-Institut (RKI) hat die Empfehlungen „Prävention und zum Management von Covid-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen“ aktualisiert und umstrukturiert. Angepasst sind insbesondere die Empfehlungen des Bundes zu Isolations- und Quarantäneregelungen. Ergänzt wurden Inhalte zum Umgang mit Kontaktpersonen unter Bewohnerinnen und Bewohnern, zur Impfnachweispflicht und zur Meldepflicht stationärer Pflegeeinrichtungen.

ExpertInnenrat: Stellungnahme zu Covid-19

10. Juni: Die zehnte Stellungnahme des ExpertInnenrats der Bundesregierung zu Covid-19 widmet sich konkret der „Notwendigkeit des Infektionsschutzes für pflegebedürftige Menschen in Pflegeeinrichtungen“. Sie enthält zudem spezifische Empfehlungen im Hinblick auf die Covid-19-Situation in den kommenden Monaten und nachhaltige Verbesserungsvorschläge für die Bereiche Personal, medizinische Versorgung, Infektionsprävention und Risikofaktoren.

Bundestag beschließt Bonus für Pflegekräfte

20. Mai: Der Bundestag beschloss am 19. Mai 2022 das Gesetz zur Zahlung eines Bonus für Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Insgesamt steht eine Milliarde Euro zur Verfügung – je 500 Millionen Euro im Bereich der Krankenhäuser sowie der Pflegeeinrichtungen. Mit dem Pflegebonus wird die Leistung von Pflegekräften und weiteren Beschäftigten in der Corona-Pandemie gewürdigt.

Sammlermünze „Pflege“ erschienen

14. April: Die neu herausgegebene 10-Euro-Sammlermünze „Pflege“ bildet den Auftakt einer fünfteiligen Serie, welche die besondere Bedeutung von Berufsgruppen in den Fokus stellt, die unverzichtbar für unsere Gesellschaft und das Leben jeder und jedes Einzelnen sind. Die erste Ausgabe dieser Münze soll Respekt und Wertschätzung für alle in der Pflege arbeitenden Menschen ausdrücken.

Ursachen für Corona-Ausbrüche in Pflegeeinrichtungen

15. März: Was beeinflusst das Infektionsgeschehen in Pflegeheimen? Welche präventiven Maßnahmen können Infektionen mit dem Coronavirus verhindern? Und wie lässt sich ein Ausbruch kontrollieren? Die vom Bundesgesundheitsministerium geförderte Studie „Sars-CoV-2 Ausbrüche in stationären Pflegeeinrichtungen“ hat Studien zu diesen Fragen ausgewertet.

Neue Ansätze der Versorgung von Menschen mit Demenz

14. März: Welche innovativen Versorgungsansätze für Menschen mit Demenz es gibt, wie sie sich auf Menschen mit Demenz und ihre Pflegenden auswirken und wie sie gesundheitsökonomisch eingeordnet werden: All das untersuchte eine vom Bundesgesundheitsministerium geförderte Literaturstudie.

Impfprävention im Bereich einrichtungsbezogener Tätigkeiten

16. Februar: Die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt ab dem 16. März 2022. Warum brauchen wir sie? Was genau müssen betroffene Personen nachweisen? Was bedeutet es für die Einrichtungen? Diese und weitere Fragen beantwortet das Bundesgesundheitsministerium in einer Handreichung.

Zweite Auffrischimpfung, Impfung mit Nuvaxovid

15. Februar: Die Ständige Impfkommission empfiehlt besonders gesundheitlich gefährdeten oder exponierten Personen nach erfolgter erster Auffrischimpfung eine zweite Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. Außerdem empfiehlt sie auch den Impfstoff Nuvaxovid zur Grundimmunisierung für Menschen ab 18 Jahren mit zwei Dosen im Abstand von mindestens drei Wochen.

Aktualisierte Empfehlungen des Robert Koch-Instituts

14. Februar: Das Robert Koch-Institut hat seine Empfehlungen für Alten- und Pflegeeinrichtungen, für Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen und für den öffentlichen Gesundheitsdienst rund um Prävention und Management von Covid-19 angepasst. Die aktuelle Version steht zum Download bereit.

Deutlich höhere Mindestlöhne in der Altenpflege

08. Februar: Am 05. Februar 2022 hat sich die Pflegekommission einstimmig auf höhere Mindestlöhne für Beschäftigte in der Altenpflege geeinigt. Ab dem 01. September 2022 sollen die Mindestlöhne für Pflegekräfte in Deutschland in drei Schritten steigen. Bis zum 01. Dezember 2023 empfiehlt die Pflegekommission für Pflegehilfskräfte eine Anhebung auf 14,15 Euro pro Stunde, für qualifizierte Pflegehilfskräfte eine Anhebung auf 15,25 Euro pro Stunde und für Pflegefachkräfte auf 18,25 Euro pro Stunde.

An RKI-Monitoring teilnehmen

20. Januar: Das Robert Koch-Institut (RKI) erhebt monatlich die Impf- und Covid-19-Situation sowie die Testfrequenzen in Langzeitpflegeeinrichtungen bundesweit. Auch Sie können mit Ihrer Einrichtung an der Befragung teilnehmen. Die Angaben bleiben anonym und lassen keinen Rückschluss auf die Einrichtungen zu.

Neue Pflegebevollmächtigte ernannt

13. Januar: Gestern Abend erhielt Claudia Moll, MdB, ihre Ernennungsurkunde zur Pflegebevollmächtigten von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach. Claudia Moll: „Als Abgeordnete habe ich mich schon immer mit ganzer Kraft für die Pflege stark gemacht. Deshalb freue ich mich jetzt umso mehr, diese wichtige Arbeit als Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung mit noch mehr Nachdruck fortführen zu können.“

Lauterbach: Verkürzte Quarantänezeit für Pflegepersonal

07. Januar: Bestimmte Berufsgruppen sind in der Pandemie stark gefordert. Angesichts der schnellen Ausbreitung der Omikron-Variante hat sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach für verschärfte Kontaktbeschränkungen und kürzere Quarantänezeiten für Beschäftigte in der kritischen Infrastruktur ausgesprochen.

2021

Amtsübergabe im BMG

08. Dezember: Heute übergibt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger Prof. Dr. Karl Lauterbach. Verfolgen Sie um 16 Uhr im Livestream, wie sich die bisherige Hausleitung verabschiedet und sich der neue Minister mit seinem Team vorstellt.

Neue Regelungen in Gesundheit und Pflege

07. Dezember: Zum 1. Januar 2022 werden zahlreiche Änderungen wirksam – unter anderem eine Entlastung für Pflegebedürftige in stationärer Pflege, ein erstmaliger Bundeszuschuss für die Pflegeversicherung und die Verlängerung des pandemiebedingten Schutzschirms.

Sicher durch die kalte Jahreszeit

29. Oktober: Niedrige Temperaturen begünstigen die Virenübertragung. Beschäftigten in der Pflege sowie Personen, die betreut werden, wird daher eine Covid-19-Auffrischungsimpfung sowie zusätzlich eine Grippeschutzimpfung empfohlen. Weitere Informationen finden Sie in der Bekanntmachung des BMG.

Aktionswoche #HierWirdGeimpft

15. September: Mit kreativen Aktionen wollen Kommunen, Einrichtungen, Verbände und Vereine in der deutschlandweiten Aktionswoche #HierWirdGeimpft vom 13. bis 19. September noch mehr Menschen unkompliziert für die Corona-Schutzimpfung gewinnen.

Kabinett beschließt Pflegereform

06. Juli: Mit der Pflegereform beschloss das Bundeskabinett heute eine Pflicht zur Tarifbezahlung und mehr Verantwortung für Pflegekräfte bei der Verordnung von Hilfsmitteln. Im nächsten Schritt berät der Bundestag über den Beschluss.

Förderung für Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz

02. Juni: Noch bis zum 13. Juni können sich neue Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz und regionale Netzwerke beim Bundesfamilienministerium um Förderung bewerben. Das Programm „Lokale Allianzen“ hilft, Strukturen zur Unterstützung von Menschen mit Demenz vor Ort auszubauen.

Für Junge Pflege Preis bewerben

26. Mai: „Pflege verbindet – Nähe neu denken!“: So lautet das diesjährige Motto des Junge Pflege Preis des DBfK Nordwest. Bewerben können sich bis zum 7. Juli Pflege-Schülerinnen und –Schüler sowie Studierende mit innovativen Ideen.

Siebter Pflegebericht verabschiedet

21. Mai: Welche politischen Reformen zwischen 2016 und 2019 umgesetzt wurden, wie Pflegebedürftige und professionell Pflegende davon profitieren und wie der Stand der pflegerischen Versorgung ist, lesen Sie im Siebten Pflegebericht, der am 19. Mai durch das Bundeskabinett verabschiedet wurde.

Handbücher für Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Pflege

19. Mai: Nachhaltige und wirksame Prävention und Gesundheitsförderung in stationären Pflegeeinrichtungen – das ist das Ziel des Forschungsprojekts QualiPeP des AOK-Bundesverbands. Jetzt erschienen: ein Handbuch für Einrichtungen mit Checklisten für die Praxis.

Modellprojekt abgeschlossen

19. Mai: Pflegerische Kompetenzen prüfen, gezielt nachqualifizieren und einen Abschluss als Altenpflegekraft erlangen – diesen Prozess durchliefen erfolgreich 48 Pflegehilfskräfte oder Ungelernte mit Berufserfahrung im Rahmen des NRW-Modellprojekts Valinda.

Entwicklung innovativer COVID-19-Arzneimittel gefördert

12. Mai: Ein gemeinsames Förderprogramm von BMG und BMBF soll mit 300 Millionen Euro die Entwicklung innovativer COVID-19-Arzneimittel unterstützen. Dies kündigten Bundesgesundheitsminister Spahn und Bundesforschungsministerin Karliczek heute an.

Pflege-Talk mit Franziska Giffey

11. Mai: Im Rahmen der Kampagne „Mach Karriere als Mensch!“ der Ausbildungsoffensive Pflege spricht Bundesfamilienministerin Giffey am 12. Mai von 15 bis 15.45 Uhr mit Pflegefachpersonen über die aktuelle Situation in der Pflege. Sie können digital dabei sein.

Erleichterungen für Geimpfte und Genesene

07. Mai: Für Menschen, die vollständig geimpft sind oder in den letzten sechs Monaten eine Covid-19-Infektion durchgemacht haben, entfallen künftig einige pandemiebedingte Schutzmaßnahmen. Die neuen Regelungen gelten ab Sonntag.

Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege

07. Mai: Digitale Helfer für die Pflege, mehr Telemedizin und eine moderne Vernetzung im Gesundheitswesen: Das sind die Ziele des Gesetzes zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege, das der Bundestag gestern beschlossen hat.

Impfpriorisierung für AstraZeneca aufgehoben

07. Mai: Neuigkeiten aus der Impfkampagne: Die Impfpriorisierung für AstraZeneca wurde bundesweit aufgehoben.

Ihre Fragen zum Impfen und Testen

06. Mai: Wegfall der Impfpriorisierung im Juni, Aussicht auf Lockerungen für Geimpfte, mehr Testungen im Alltag – zu diesen und weiteren Themen wird Bundesgesundheitsminister Spahn am Samstag, 8. Mai um 14 Uhr, Fragen zum Impfen und Testen in einer digitalen Townhall auf zusammengegencorona.de beantworten.

DGKH: Ursachen von COVID-19-Ausbrüchen untersucht

04. Mai: Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene (DGKH) nahm die Ursachen von COVID-19-Ausbrüchen in ausgewählten Pflegeeinrichtungen unter die Lupe – und fordert Maßnahmen zur Verbesserung des Infektionsschutzes und zur Bewältigung von Hygienedefiziten.

COVID-19-Ausbrüche in deutschen Alten- und Pflegeheime

04. Mai: Im Epidemiologischen Bulletin arbeitet das Robert Koch-Institut Meldedaten zu COVID-19-Ausbrüchen in Alten- und Pflegeheimen auf, um zu einem besseren Verständnis der Situation beizutragen und Strategien zur Eindämmung von COVID-19 abzuleiten.

Coaches und Einrichtungen gesucht

04. Mai: Für das Projekt „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege zur Vereinbarkeit von Pflege, Familie und Beruf“ des Pflegebevollmächtigten werden Coaches und Einrichtungen gesucht. Digitale Info-Veranstaltungen finden am 6. Mai um 17 Uhr für Coaches und am 11. Mai für Einrichtungen statt.

FAQ zum 4. Bevölkerungsschutzgesetz

23. April: Heute trat das 4. Bevölkerungsschutzgesetz in Kraft. Ab wann gilt es? Was ändert sich? Und wo findet man die gültigen Inzidenzen? Alle Antworten zu diesen und weiteren wichtigen Fragen finden Sie auf der Website des Bundesgesundheitsministeriums.

„Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“

19. April: Bis Ende April können Pflegekräfte als „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ vorgeschlagen werden. Der Wettbewerb des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) steht unter der Schirmherrschaft des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung Andreas Westerfellhaus.

PTHV: Pflegewissenschaft wird stillgelegt

14. April: Aus wirtschaftlichen Gründen löst die Philosophisch-Theologische Hochschule in Vallendar (PTHV) ihre Pflegefakultät auf. Eingeschriebene Studierende können ihr Studium in der Regelstudienzeit beenden.

EMA entscheidet über AstraZeneca

19. März: Gestern beriet die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) über die Sicherheit des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca – und empfiehlt, weiter mit dem Impfstoff zu impfen. Aktuelle Informationen zur Wiederaufnahme der Corona-Schutzimpfung mit AstraZeneca gibt das Bundesgesundheitsministerium.

GKV veröffentlicht Studie zum Schmerzmanagement

18. März: In einer Studie zum Schmerzmanagement in der häuslichen Versorgung hat der GKV-Spitzenverband erstmals Daten von Pflegebedürftigen und den an der Versorgung beteiligten Pflegediensten erhoben. Die Publikation enthält auch praktische und organisatorische Empfehlungen.

Gute professionelle Pflege erkennen

16. März: Das Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) hat den Ratgeber „Stationäre Pflege. Gute professionelle Pflege erkennen“ veröffentlicht. Die Broschüre soll auch einen Beitrag für einen offenen und informierten Austausch zwischen Pflegenden und Angehörigen leisten.

Impfung mit AstraZeneca vorsorglich ausgesetzt

15. März: Die Bundesregierung hat aktuell die Corona-Schutzimpfungen mit dem Impfstoff des Herstellers AstraZeneca vorsorglich aussetzt.

Handreichung für die Pflegeausbildung am Lernort Praxis

10. März: Die neu erschienene „Handreichung für die Pflegeausbildung am Lernort Praxis“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) legt relevante gesetzliche Grundlagen dar und erläutert den bundesweit empfohlenen Rahmenausbildungsplan mit praktischen Beispielen.

Impfung in Arztpraxen ab April

09. März: In einer Pressekonferenz kündigte Bundesgesundheitsminister Spahn am Freitag die Möglichkeit zur Impfung in Arztpraxen ab April an. Seit 8. März kann sich außerdem jede Bürgerin und jeder Bürger einem kostenlosen Schnelltest pro Woche unterziehen.

Fachtagung zur Digitalisierung in der Pflege

03. März: Die Digitalisierung birgt für die Pflege viele Chancen. Sie zu erkennen und zu nutzen erfordert eine entsprechende Qualifizierung der Pflegenden. Wie das gelingen kann und welche Kompetenzen wichtig sind, ist Thema einer digitalen Fachtagung am 24. März. Die Anmeldung ist kostenfrei.

Anhörung der Petition „Pflege in Würde”

01. März: Heute fand die öffentliche Anhörung der Petition „Pflege in Würde” vor dem Petitionsausschuss im Bundestag statt. Das Magazin STERN hatte die Aktion initiiert. Über 250.000 Menschen haben unterschrieben. Die Anhörung kann online nachgeschaut werden (ab Zeitmarke 01:02:00).

Regierung informiert über Einreisebestimmungen per SMS

01. März: Wer nach Deutschland einreist, erhält ab heute eine SMS der Bundesregierung. Darin enthalten: ein Kurzlink, der über die aktuell geltenden Einreise- und Infektionsschutzbestimmungen informiert.

Erste Impf-Erfolge

26. Februar: In einer Pressekonferenz berichtete Bundesgesundheitsminister Spahn am Freitag über erste Impf-Erfolge: Fast alle Pflegeheim-Bewohnerinnen und -Bewohner hätten ein Impfangebot bekommen. Ziel sei es nun, die Impfkapazitäten zu erhöhen und Arztpraxen einzubeziehen.

Alles Wichtige zur Corona-Schutzimpfung

22. Februar: Wie unterscheiden sich die Impfstoffe? Was ist zur Wirkung bei Mutationen bekannt? Beeinträchtigt die Impfung eine Schwangerschaft? Diese und weitere Fragen zur Corona-Schutzimpfung beantworteten unter anderem Bundesgesundheitsminister Spahn und der Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts, in einer Townhall.

Kostenlose Bürgertests

18. Februar: Ab März sollen alle Bürgerinnen und Bürger kostenlos von geschultem Personal mit Antigen-Schnelltests getestet werden. Laien-Schnelltest sollen für alle verfügbar gemacht werden. Das gab Bundesgesundheitminister Jens Spahn in einer Pressekonferenz bekannt.

„Frühspätnachtdienst“: Zweite Staffel gestartet

17. Februar: Mit dem Auszubildenden Felix startet die zweite Staffel der YouTube-Serie „Frühspätnachtdienst“. Die Serie erscheint im Rahmen der Kampagne „Mach Karriere als Mensch!“ des Bundesfamilienministeriums und gibt Einblicke in die Pflegeausbildung.

Jetzt bewerben für den Goldenen Internetpreis

16. Februar: Sie oder Ihre Einrichtung haben während der Corona-Pandemie Ideen entwickelt, um ältere Menschen im Umgang mit digitalen Medien zu befähigen? Dann bewerben Sie sich mit Ihrem Projekt bis zum 15. Mai 2021 für den Goldenen Internetpreis.

1.000 Mitglieder auf Facebook

16. Februar: In der geschlossenen Facebook-Gruppe des Pflegenetzwerks Deutschland tauschen wir uns regelmäßig in einem geschützten Rahmen zu aktuellen Themen der Pflege aus. Mittlerweile freuen wir uns über 1.000 Mitglieder.

Ihre Fragen zur Corona-Schutzimpfung

15. Februar: Am Samstag, den 20. Februar um 14 Uhr, können Sie Ihre Fragen zur Corona-Schutzimpfung an den Bundesgesundheitsminister und Experten stellen. Ausgewählte Fragen werden live diskutiert.

Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage

15. Februar: 80 Prozent der Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohner haben ihre erste Impfung erhalten. Mehr als die Hälfte wurde bereits ein zweites Mal geimpft. Das berichtet Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Bundespressekonferenz am Freitag. 

Corona-Prämie für Beschäftigte auf Intensivstationen

11. Februar: Jens Spahn berichtete heute in einer Pressekonferenz, dass es auch 2021 eine Corona-Prämie für Beschäftigte auf Intensivstationen geben wird. Zur Verfügung gestellt werden diesmal 450 Millionen Euro aus Bundesmitteln für Kliniken, die eine Mindestzahl an Covid-19 Patientinnen und Patienten behandelt haben. Jetzt Pressekonferenz ansehen.

Deutscher Pflegetag wird verschoben

11. Februar: Der Deutsche Pflegetag wird 2021 auf den 13. und 14. Oktober verschoben und findet im CityCube / Messe Berlin statt. Auf Wunsch vieler Teilnehmendenden wird der Kongress 2021 als hybrides Event veranstaltet – ein Präsenzkongress mit digitaler Übertragung von Panels, Workshops und Vorträgen.

Verlängerung des Corona-Schutzschirms

11. Februar: Der Bundestag wird am Freitag, den 12. Februar zu einer Verlängerung des Corona-Schutzschirms debattieren. Die Regelungen sind Teil des „Gesetzes zur Fortgeltung der die epidemischen Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen” und würden im März auslaufen. Sie können die Debatte um 9 Uhr live verfolgen. 

Nationale Demenzstrategie: Informiert bleiben

11. Februar: Die im September 2020 gestartete Nationale Demenzstrategie hat unter anderem zum Ziel, die Pflege und medizinische Versorgung von Menschen mit Demenz weiterzuentwickeln. Um regelmäßig über Aktuelles rund um die Strategie informiert zu werden, melden Sie sich jetzt zum Newsletter an.

Zum Gesundheitskongress 2021 anmelden

11. Februar: Noch bis 19. Februar können Sie sich kostenlos zu Veranstaltungen des Gesundheitskongresses 2021 anmelden. Themen sind unter anderem kompetenzorientierte Praxisanleitung, Berufsbild der Pflege sowie Aktuelles aus dem Pflegerecht.

Impfdashboard

04. Februar: Über eine Million Pflegekräfte haben in Deutschland mittlerweile die Erstimpfung gegen das Corona-Virus erhalten. Auf dem Impfdashboard des Gesundheitsministeriums können weitere Zahlen zur Impfung tagesaktuell verfolgt werden.

Facebook Live mit Jens Spahn

03. Februar: Jens Spahn wird heute um 16 Uhr in einem Facebook Live die Fragen der Nutzerinnen und Nutzer beantworten. Schauen auch Sie rein und stellen Sie Ihre Fragen an den Bundesgesundheitsminister.

Fakten gegen Falschmeldungen

03. Februar: Im Internet und in den sozialen Medien kursieren viele Mythen und Desinformationen über die Corona-Schutzimpfung. Die Bundesregierung greift diese in einem FAQ auf ihrer Website auf und erklärt, was jeweils dahinter steckt. 

Ihre Fragen zur Corona-Schutzimpfung

30. Januar: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sprach in einer digitalen Live-Townhall für Pflegekräfte und pflegende Angehörende mit Experten zum Thema Corona-Schutzimpfung. Die Veranstaltung können Sie auf YouTube nachschauen.

Wie zufrieden sind Sie in Ihrem Job?

29. Januar: In der geschlossenen Facebook-Gruppe des Pflegenetzwerks Deutschland haben Mitglieder aktuell eine Umfrage zum Thema Jobzufriedenheit gestartet. Werden Sie Mitglied der Gruppe und stimmen Sie mit ab. 

Pflege digitalisieren

20. Januar: Der Gesetzentwurf zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) wurde heute beschlossen. Es soll digitale Helfer für die Pflege, Telemedizin und eine moderne Vernetzung im Gesundheitswesen fördern.

Neue Coronavirus-Surveillanceverordnung

18. Januar: Mit der neuen Coronavirus-Surveillanceverordnung fördert die Bundesregierung die bundesweite Genomsequenzierung von Viren, um einen besseren Überblick über die in Deutschland zirkulierenden Varianten des Coronavirus zu erhalten.

#pflegereserve bietet Unterstützung

12. Januar: Die Initiative #pflegereserve sucht Pflegekräfte „außer Dienst“, die Einrichtungen vorübergehend während der Covid-19-Pandemie unterstützen können. Die vom Gesundheitsministerium geförderte Initiative wurde 2020 von der Bertelsmann Stiftung aufgebaut und wird seit dem 1. Januar 2021 von der Bundespflegekammer betrieben.