Die anspruchsvolle Pflegetätigkeit kann dazu führen, dass angehende Pflegekräfte ihre Ausbildung aus Angst vor Überforderung wieder abbrechen – vielleicht manchmal zu voreilig. Wie das vermieden werden kann, war Thema eines Praxisdialogs.

Was können Praxisanleitung, Lehrkräfte oder das Team tun, um die Faktoren, die zu Ausbildungsabbrüchen führen, frühzeitig zu erkennen und ihnen entgegenzuwirken? Welche Maßnahmen helfen dabei, Ausbildungsabbrüche zu vermeiden? Diese und weitere Fragen diskutierte Benjamin Dill, Bildungsreferent bei der Bayerischen Pflegeakademie, mit Netzwerkmitgliedern in einem Praxisdialog. Schauen Sie sich hier die Aufzeichnung an:

Sicher pflegen

Auch Sicherheit im Umgang mit den Pflegebedürftigen und in Bezug auf die eigenen Kompetenzen hilft, den anspruchsvollen Arbeitsalltag gut zu meistern. Wie sich diese Selbstsicherheit schon in der Ausbildung stärken lässt.

Arbeitsbedingungen Pflegeausbildung