Pflegeausbildung

Schwerpunktthema

Stand: 03. Januar 2022

In der Pflegeausbildung lernen die Auszubildenden unterschiedliche Versorgungsbereiche der Pflege kennen. Sie absolvieren Einsätze im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Als ausgebildete Pflegefachpersonen übernehmen sie fachlich anspruchsvolle und vorbehaltene pflegerische Aufgaben, die nur von ihnen zu erfüllen sind. Hierzu zählen beispielsweise die Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs der zu pflegenden Menschen, die Organisation des Pflegeprozesses und die Qualitätssicherung der Pflege. Die Ausbildung ist kostenlos. Das Schulgeld wurde abgeschafft und es besteht ein Anspruch auf eine angemessene Ausbildungsvergütung.

Die Ausbildung erfolgt im Wechsel zwischen Unterricht und Praxiseinsatz. Die Pflegeschule vermittelt im Unterricht theoretisch und praxisnah die unterschiedlichen Lerninhalte der Pflegeausbildung. Die praktische Ausbildung erfolgt in Praxiseinsätzen in den gewählten Ausbildungs- sowie in weiteren Einrichtungen.

Aus dem Netzwerk

1 / 4
Screenshot aus einer Videokonferenz: dreimal drei Videofenster mit unterschiedlichen Menschen nebeneinander.

Gut begleitet durch die Ausbildung

Die anspruchsvolle Pflegetätigkeit kann dazu führen, dass angehende Pflegekräfte ihre Ausbildung aus Angst vor Überforderung wieder abbrechen – vielleicht manchmal zu voreilig. Wie das vermieden werden kann, war Thema eines Praxisdialogs.

Illustration: Eine Person mit verschränkten Armen und aufrechter Körperhaltung.

Sicher pflegen

Der Pflegeberuf ist herausfordernd. Sicherheit im Umgang mit den Pflegebedürftigen und in Bezug auf die eigenen Kompetenzen hilft, den Arbeitsalltag gut zu meistern. Wie lässt sich diese Sicherheit fördern?

Illustration: Eine Lupe ist auf ein Dokument gerichtet, auf dem ein Porträtfoto zu sehen ist.

Von der Pflege überzeugen

Um junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern und Mitarbeitende für die eigene Einrichtung zu gewinnen, ist eines besonders wichtig: die richtige Ansprache. Verschiedene Kampagnen zeigen, wie diese aussehen kann.

Illustration: Eine Frau steht neben mehreren Wegweisern, über ihr ein großes Fragezeichen

Gute Entwicklungsmöglichkeiten in der Pflege

Wie schätzen Sie die Karrieremöglichkeiten in der Pflege ein? Das wollten wir in einer Umfrage von Ihnen wissen. Und auch in einem Praxisdialog haben sich Netzwerkmitglieder dazu ausgetauscht und hilfreiche Informationsangebote zusammengetragen. Finden Sie hier die Ergebnisse.

Schwarz-Weiß-Porträt von Silke Sommerer

„Für Auszubildende ist dieser Lernort besonders wichtig“

Welche Rolle spielt die Ausbildung in der ambulanten Pflege? Und wie lässt sie sich gut aufstellen? Darüber haben wir mit Silke Sommerer, Beraterin Pflegeausbildung in Rheinland-Pfalz und im Saarland beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA), gesprochen.

Starke Pflege durch starkes Selbstbewusstsein

Um den Zusammenhalt in der Pflege zu stärken, kommt es auch auf ein ausgeprägtes berufsbezogenes Selbstbewusstsein der Pflegekräfte an. Wie kann eine positive Haltung zum Beruf gefördert werden?

Illustration: Eine Person erklärt etwas vor einer Tafel, im Vordergrund ist eine Frau mit langen Haaren und einer Absolventinnen-Mütze einer Universität zu sehen.

„Qualitätsentwicklung geht nicht ohne Akademisierung“

Der Pflegeberuf bietet zahlreiche Perspektiven – unter anderem durch unterschiedliche Ausbildungsformen. Wir haben Netzwerkmitglieder gefragt, warum sie sich für ihren Weg entschieden haben und wo die Zukunft der Pflegeausbildung aus ihrer Sicht hinführt.

Sich authentisch begegnen

Wer junge Menschen für den Pflegeberuf begeistern will, sollte früh ansetzen – und sie dort ansprechen, wo sie sind: in den Schulen. Die Fachkräfte-Initiative care4future® hilft Schulen und Ausbildungsträgern, sich zu vernetzen und gut zusammenzuarbeiten.

Schwarz-weiß Aufnahme von zwei Personen mit langen Haaren, oben links ist ein lilaner Play-Knopf als Symbol für ein Video eingebettet.

„Es geht darum, dass sich die Einrichtungen annähern“

Lernortkooperationen sind eine Grundvoraussetzung, um Pflegeausbildung möglich zu machen. Ausbildungsverbünde ermöglichen Ausbildenden, sich zu vernetzen, auszutauschen und auf Augenhöhe zusammenzuarbeiten – damit Lernortkooperationen gelingen. Wie das funktionieren kann, zeigen Angebote wie die Online-Plattform „KOPA – Kooperationen in der Pflegeausbildung“.

Illustration: Ein Mensch steht vor einer Tafel und hat einen Zeigstock in der Hand.

Für die Lehre begeistern

Professionelle Pflege braucht gut ausgebildete Pflegekräfte. Und gut ausgebildete Pflegekräfte brauchen eine entsprechende Ausbildung. Die ist nur möglich, wenn sich genügend Menschen für die Lehre an Ausbildungs- und Hochschulen entscheiden. Welche Faktoren tragen dazu bei?

Schwarz-Weiß-Porträt von Anke Jakobs, die eine Brille und ein Halstuch mit Federn drauf trägt.

„Praxisanleitung bedeutet, Pflege- und Handlungskompetenz zu vermitteln“

Wie eine erfolgreiche Praxisanleitung aussehen kann, berichtet Anke Jakobs im Interview. Sie ist Verantwortliche für die praktische Ausbildung bei einem kommunalen Krankenhausbetreiber und Vorsitzende des Berliner Landesverbands des BLGS.

Teilnehmer des Praxisdialogs

Die Pflegeausbildung verbessern – im Austausch miteinander

Im ersten Praxisdialog diskutierten Mitglieder aus dem Netzwerk Ideen zur Verbesserung der Ausbildung – und sprechen über die besonderen Herausforderungen, die Corona dabei mit sich bringt.

Schwarz-Weiß-Porträt von Anna, die lange Haare hat und eine Bluse trägt.

Wie wird die Pflegeausbildung besser?

Gesundheits- und Krankenpflegerin Anna teilt ihre Ideen.

Weiterführende Informationen

1 / 4

Infos für Ausbildungs-Einrichtungen und Pflegeschulen

Ob zur Kooperation in der Pflegeausbildung, zum Ausbildungsplan, zur Praxisanleitung oder zu Finanzierungsfragen: Das Bundesfamilienministerium informiert rund um die Pflegeausbildung – und bietet eine Übersicht über alle Pflegeschulen in Deutschland.

Handreichung für Lehrpläne

13. April: Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat eine neue Broschüre zur Organisation und Durchführung der Pflegeausbildung herausgeben – mit Anwendungsbeispielen, Anregungen und Ideen für die Lehrplangestaltung.

Broschüre zur Pflegeausbildung

06. Juli: Für alle Ausbildungsinteressierten: Die Broschüre „Pflegeausbildung aktuell“ informiert über den Ablauf der neuen Pflegeausbildungen, die Zugangsvoraussetzungen und Karrierewege.

Verordnung zur Ausbildung in Corona-Zeiten

23. Juni: Eine neue Verordnung sichert die Ausbildung in den Gesundheitsfachberufen während der Corona-Pandemie: Sie ermöglicht den Ländern, von den Berufsgesetzen und den Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen abzuweichen – und macht die Ausbildungen damit flexibler.

Alle Beiträge zum Thema
19. April 2022

Gutes Ankommen ermöglichen

Der Personalmangel stellt Pflegeeinrichtungen vor große Herausforderungen. Fachkräfte aus dem Ausland können die notwendige Unterstützung für das Team bieten. Damit sie sich gut im neuen Arbeitsalltag zurechtfinden können, sind bereits nach der Anwerbung nächste Schritte nötig.

Artikel Video
Illustration: Drei Personen im Vordergrund, dahinter Ausweisdokumente
04. März 2022

Gut begleitet durch die Ausbildung

Die anspruchsvolle Pflegetätigkeit kann dazu führen, dass angehende Pflegekräfte ihre Ausbildung aus Angst vor Überforderung wieder abbrechen – vielleicht manchmal zu voreilig. Wie das vermieden werden kann, war Thema eines Praxisdialogs. 

Video
Screenshot aus einer Videokonferenz: Zweimal drei Videofenster mit unterschiedlichen Menschen nebeneinander.
19. Januar 2022

Sicher pflegen

Der Pflegeberuf ist herausfordernd. Sicherheit im Umgang mit den Pflegebedürftigen und in Bezug auf die eigenen Kompetenzen hilft, den Arbeitsalltag gut zu meistern. Wie lässt sie sich fördern?

Artikel
Illustration: Eine Person mit verschränkten Armen und aufrechter Körperhaltung.
12. Januar 2022

Von der Pflege überzeugen

Um junge Menschen für den Pflegeberuf zu begeistern und Mitarbeitende für die eigene Einrichtung zu gewinnen, ist eines besonders wichtig: die richtige Ansprache. Verschiedene Kampagnen zeigen, wie diese aussehen kann.

Artikel
Illustration: Eine Lupe ist auf ein Dokument gerichtet, auf dem ein Porträtfoto zu sehen ist.
05. Januar 2022

Gute Entwicklungsmöglichkeiten in der Pflege

Wie schätzen Sie die Karrieremöglichkeiten in der Pflege ein? Das wollten wir in einer Umfrage von Ihnen wissen. Und auch in einem Praxisdialog haben sich Netzwerkmitglieder dazu ausgetauscht und hilfreiche Informationsangebote zusammengetragen. Finden Sie hier die Ergebnisse.

Artikel Umfragen
Illustration: Eine Frau steht neben mehreren Wegweisern, über ihr ein großes Fragezeichen
Weitere Laden

Es fehlen Informationen oder Sie haben Anregungen?

Schreiben Sie uns