Schwarz-Weiß-Porträt von Nadine Muthmann

Mit „Ich pflege gern“ bewirbt der regionale Zusammenschluss „Allianz für die Region GmbH“ in Braunschweig-Wolfsburg mit dem Projekt „Kompetent in Pflege – KOPF“ die Pflege als attraktives Berufsfeld. Welche Wege das Bündnis dabei ging, erzählt Projektmanagerin Nadine Muthmann.

Frau Muthmann, welche Ziele haben Sie sich für die Kampagne gesetzt?

Als regionale Öffentlichkeitskampagne sollte „Ich pflege gern“ insbesondere auf den Bedarf an professionellen Pflegekräften aufmerksam machen. Pflegekräfte, die in der Region Braunschweig-Wolfsburg arbeiten, haben sich an der Kampagne beteiligt und wurden auf Flyern, Plakaten und in einem Imagefilm in ihren Arbeitsbezügen vorgestellt. Der Film der Kampagne lief in den regionalen Kinos, und die Plakate hingen an Bushaltestellen und zierten Busse. Mit der Öffentlichkeitskampagne stand die Pflegebranche insgesamt im Fokus. Mehrere Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser beteiligten sich an der Aktion. Dies stärkte auch den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit der Unternehmen untereinander. Die Kampagne setzte an den Stärken der Branche an, dazu zählen zum Beispiel die Arbeitsplatzsicherheit, die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben, die zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen und die fachlichen Kompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ebenfalls machte sie auf die Professionalität der Pflegebranche aufmerksam. Hervorgehoben wurden die gute Ausbildung, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, anspruchsvolle und sinnstiftende Tätigkeiten. Und es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie den aktuellen Herausforderungen – Bild in der Öffentlichkeit, Arbeitszeiten, Entlohnung – begegnet werden kann.

Wie lief die Umsetzung?

Wir erhielten sehr viel Zuspruch. Um die Bilder für die Plakate zu fotografieren, wurden die Arbeitszeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den teilnehmenden Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern abgestimmt. Es wurden auch Bilder in der Freizeit angefertigt, da alle Mitwirkenden sehr offen und stolz auf die Kampagne waren. Selbst bei der Plakatierung erhielten wir aufgrund der Thematik und der gelungenen Kampagne Freikontingente der Städte Braunschweig und Wolfsburg, um unsere Plakate in den Bushaltestellen aufzuhängen.

Wie war das Feedback bisher?

Die Kampagne wurde in den teilnehmenden Unternehmen sehr positiv wahrgenommen und motivierte die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich. Aus der Kampagne ergab sich auch ein neues Projekt, das sich mit der beruflichen Weiterqualifizierung in der Pflege beschäftigte. Auch daran beteiligten sich viele Pflegeunternehmen. Das Feedback aus der Bevölkerung war ebenfalls äußerst positiv. Die Klickzahlen unserer Website, auf der sich auch eine regionale Stellenbörse befindet, stiegen währen der Kampagne sehr stark an. Von einzelnen teilnehmenden Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern kam die Rückmeldung, dass vermehrt Bewerbungen eingegangen sind und Gespräche geführt wurden.

Mehr Informationen zur Kampagne „Ich pflege gern“ gibt es auf der dazugehörigen Website.

Die Allianz für die Region GmbH ist eine Regionalentwicklungsgesellschaft aus 18 Gesellschaftern aus Unternehmen, Kommunen und Verbänden. Das gemeinsame Ziel: Die Region Braunschweig-Wolfsburg weiterentwickeln und für die Zukunft gut aufstellen, um die dazugehörigen Städte und Landkreise zu lebenswerten Orten für die 1,1 Millionen dort wohnenden Menschen zu machen. Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft arbeiten gemeinsam an Lösungen, um zum Beispiel Fachkräfte für die Region zu gewinnen und zu binden. Das Unternehmen setzt sich für ein kooperatives Regionalmarketing ein. Aus diesem Antrieb entstehen Initiativen, Projekte, Netzwerke und Programme.

„Du zeigst, was unseren Beruf ausmacht!“

Mit seiner Kampagne „MarcCareLove – Der beste Job der Welt“ zeigt Marc Bennerscheidt den Pflegeberuf auf YouTupe aus einer positiven Perspektive. Im Videointerview erzählt er, wie die Umsetzung läuft.