Gute Arbeit möglich machen – aber wie? Mit der Themenseite geben wir Impulse zu relevanten Informationen aus Pflegepraxis, Pflegewissenschaft und Politik, die beruflich Pflegende – sowohl Mitarbeitende als auch Arbeitgebende – für den eigenen Pflegealltag nutzen können. 

“Es ist eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen, gute Bedingungen zu schaffen und aufrechtzuerhalten und die Pflege als Beruf attraktiv zu machen. Mehr Menschen für die Pflege zu gewinnen und im Beruf zu halten.”
Prof. Dr. Karl Lauterbach, Bundesminister für Gesundheit im Juni 2023, beim 25jährigen Jubiläum des Deutschen Pflegerats
(© Foto: BMG/Jan Pauls)

Pflege & Arbeitsbedingungen: Ein Einstieg

Es gibt viele Stellschrauben für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege. Aber was sind konkrete Wünsche von Beschäftigten in der Pflege? Wir geben einen Überblick. 

Bessere Arbeitsbedingungen für die Pflege

Welche Erkenntnisse und Handlungsempfehlungen zur Arbeitsbedingungen in der Pflege geben wissenschaftliche Projekte, die vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert werden? Wir fassen zusammen.  

Was tut die Bundesregierung?

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern und dafür entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. Viele Maßnahmen sind bereits auf den Weg gebracht.  

Fokus auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf


Ein familienfreundliches Umfeld ist für beruflich Pflegende einer der wichtigsten Attraktivitätsfaktoren und hat das größte Potenzial beruflich Pflegende an das Unternehmen zu binden sowie die Bereitschaft zur Aufstockung der Arbeitszeit zu erhöhen. Das war eines der zentralen Ergebnisse der m Auftrag des BMG durchgeführte Studie zur Arbeitsplatzsituation in der Akut- und Langzeitpflege


Förderung beim GKV-Spitzenverband: Zur Unterstützung betrieblicher Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von familiärer Pflege, Familie und Beruf für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde vom Gesetzgeber ein Förderprogramm beim GKV-Spitzenverband eingerichtet. Hier mehr erfahren!


Förderung durch das GAP-Projekt: Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege sind maßgeblich für die psychosoziale und körperliche Gesundheit der Mitarbeitenden. Hier setzt auch das Projekt „Gute Arbeitsbedingungen in der Pflege“ (GAP) der Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung an. Die Geschäftsstelle von GAP hat zusammengefasst, warum sich eine Teilnahme am Projekt für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen lohnt. Hier mehr vom GAP-Projekt erfahren!

Praxisdialoge zum Thema Vereinbarkeit: Sie interessieren sich für Beispiele aus der Praxis, wie Familienfreundlichkeit in einer Pflegeeinrichtung umgesetzt werden kann? Hier haben wir für Sie alle Praxisdialoge zusammengestellt, die sich mit dem Thema befasst haben. Jetzt ansehen!

Online-Praxisdialog:
Familienfreundlichkeit: Wie kann eine Förderung die Umsetzung unterstützen?

Pflege findet an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr statt – auch in der Nacht, am Wochenende oder an Feiertagen. Für beruflich Pflegende stellt dies besonders hohe Anforderungen an die Vereinbarkeit von familiärer Pflege, Familie und Beruf. Um sie dabei zu unterstützen, fördert die Pflegeversicherung Pflegeeinrichtungen mit konkreten Maßnahmen nach § 8 Abs. 7 SGB XI. In einem Online-Praxisdialog am 28. Mai um 11 Uhr werden Wibke Wüstenhöfer-Eck vom GKV-Spitzenverband und Stefanie List von der DAK-Gesundheit sowie Christoph Bähnke, Regionalleiter ambulante Dienste Nord der Tabea Diakonie Pflegedienst, als Praxispartner das Förderprogramm im Detail vorstellen sowie anhand von praktischen Einblicken zeigen, wie etwa Maßnahmen in der Kinderbetreuung durch die Förderung unterstützt werden können. 

Jetzt anmelden

Fokusthema
Digitalisierung

Wie können Pflegeeinrichtungen die digitale Transformation professionell gestalten und umsetzen? Gemeinsam mit der Handlungshilfe „Digitale Transformation in Pflegeeinrichtungen“ bietet hier der „Digital Companion“ (DiCo) Unterstützung – ein Projekt das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert und initiiert wurde. Als Assistenzsystem hilft der DiCo Pflegeeinrichtungen dabei, neue Technologien einzuführen und umzusetzen.

Mehr erfahren

Aktuelle Themen im Blick

FAQ - Das neue Personalbemessungsverfahren in der Langzeitpflege

Seit Juli 2023 gilt die neue Personalbemessung in der Langzeitpflege. Was sich dahinter verbirgt, was es zu beachten gilt und welche Maßnahmen Pflegeeinrichtungen ergreifen können, finden Sie hier in einem ausführlichen FAQ zusammengefasst.

Mehr Wertschätzung im Berufsalltag

Die bundesweite Initiative WERTGESCHÄTZT  ist in Zusammenarbeit mit Betriebskrankenkassen entstanden und unterstützt mit Hilfe eines ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen dabei, den Grundstein für mehr Wertschätzung im Berufsalltag zu legen. Im Praxisdialog am 11. Mai wurde die Initiative sowie deren Arbeitsweise, Module und Möglichkeiten der Teilnahme vorgestellt. 

Care4Care: Gesundheitsförderung in der Pflege

Die betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) spielt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine wichtige Rolle. Zahlreiche Krankenkassen bieten spezielle Programme an, um die Umsetzung von BGF-Maßnahmen in den Betrieben zu fördern. Seit 2020 führt der AOK-Bundesverband gemeinsam mit akademischen Partnern ein speziell auf die Pflege ausgerichtetes Forschungsprojekt durch: Care4Care.

Aktion
Pflege hat's drauf

Bewusst über die eigene Arbeit zu reden, stärkt das Verständnis für die damit verbundenen Tätigkeiten und Kompetenzen von beruflich Pflegenden. Mit der Aktion „Pflege hat’s drauf – sprechen wir drüber“ wollen wir als Pflegenetzwerk Deutschland die Rolle einer wertschätzenden Kommunikation in den Fokus rücken. 

Mehr erfahren